Justin Timberlake: Versehentlicher Einbruch in Alcatraz

Justin Timberlake - "Trolls" Los Angeles Premiere - 2Justin Timberlake ist einmal gemeinsam mit seinem „*Nsync“-Kollegen Joey Fatone unabsichtlich ins US-Bundesgefängnis Alcatraz eingebrochen. Das erzählte der Sänger in der „Ellen DeGeneres Show“. Wörtlich sagte Timberlake: „Einmal bin ich unabsichtlich in Alcatraz eingebrochen. Ich war in einer Gruppe namens ‚*Nsync‘. Wir haben ein Video in den Wäldern außerhalb von San Francisco gedreht und wir drehten diese eine Seite am Pier direkt gegenüber von Alcatraz.“

Der heute 39-Jährige und Fatone machten sich in einer Drehpause gemeinsam mit Feuerwehrleuten auf den Weg zur Insel, ohne sich Tickets zu kaufen. Zusammen schlichen sie sich an den Wachleuten vorbei, schnappten sich einen Audioguide und schlossen sich einer Führung an. Doch kurz bevor sie die berühmte Zelle von Al Capone erreichten, wurden sie aufgehalten. Timberlake erzählte weiter: „Mir klopfte jemand auf die Schulter und sie meinten: ‚Kommen Sie mit uns.‘ Und ich meinte: ‚Joe, wir werden als die dümmsten Menschen aller Zeiten in die Geschichte eingehen. wir wurden dabei erwischt, wie wir in ein Gefängnis eingebrochen sind.‘ Sie haben uns mit einer Verwarnung gehen lassen und natürlich mussten wir für die Tickets zahlen.“

Seit Jahren ist Justin Timberlake nun schon als Solo-Sänger erfolgreich. Erst vor kurzem veröffentlichte er gemeinsam mit Anders .Paak die Single „Don’t Slack“.

Foto: (c) PR Photos