Katy Perry: Coronavirus torpediert Hochzeitsplanung

Katy Perry, Orlando Bloom - Amazon's "Carnival Row" Los Angeles PremiereDer Babywunsch ist in Erfüllung gegangen, der Hochzeitswunsch leider noch nicht – und daran wird sich so schnell nichts ändern! Katy Perry und Orlando Bloom wollten eigentlich diesen Sommer in Japan heiraten, aber die Planungen liegen auf Eis. Dafür sind allerdings nicht irgendwelche Streitigkeiten oder Schwangerschaftslaunen verantwortlich, sondern vielmehr das grassierende Coronavirus.

Eine Quelle aus dem Umfeld des Paares sagte gegenüber dem „People Magazine“: „Geplant war die Hochzeit mit 150 Gästen in Japan. Katy hat sich so darauf gefreut, mit Babybauch zum Altar zu schreiten. Beide waren glücklich, dass die Vorbereitungen für die Hochzeit so gut voranschritten. Doch jetzt müssen sie wegen Corona eine Zwangspause einlegen.“ Zwar gilt Japan laut des Robert-Koch-Instituts derzeit nicht als Corona-Risikoregion, allerdings ist nicht abzusehen, wie sich die Lage in nächster Zeit entwickelt. Somit gilt: Safety first.

Übrigens: Katy Perry enthüllte ihren Babybauch mithilfe eines Musikvideos.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos