Kerry King von „Slayer“ hat keinen Bock auf Ruhestand

LooMee TV WachauNach dem Aus der Band „Slayer“ Ende 2019 hat Gitarrist Kerry King offenbar keinen Bock auf Ruhestand.

Der 55-Jährige hat in einem Interview mit „Guitar World“ angekündigt, weiter Musik machen zu wollen. In dem Gespräch ging es zwar vorrangig um seinen verlängerten Vertrag mit dem Instrumentenhersteller Dean, mit dem King zusammen eine neue Signature-Gitarre auf den Markt bringen wird, aber natürlich lag dabei die Frage nach neuer Musik auf der Hand. Der Musiker sagte dazu: „Lasst uns einfach sagen: Dean hat mich nicht umsonst unter Vertrag genommen.“

Allerdings ist nicht klar, in welcher Form die neue Musik erscheinen soll. Neben einem Solo-Album wäre schließlich auch eine Platte mit einer neuen Band denkbar. Da heißt es jetzt wohl erst mal: Abwarten und Tee trinken.

Foto: (c) LooMee TV