Woody Allen veröffentlicht überraschend seine Memoiren in den USA

Woody Allen - "Magic In The Moonlight" Chicago Premiere Woody Allen hat am Montag (23.03.) überraschend seine Autobiographie in den USA veröffentlicht. Das Werk heißt „Apropos of Nothing“, hat 400 Seiten und ist im „Arcade Verlag“ erhältlich.

Lange Zeit wollten Verlage seine Memoiren nicht veröffentlichen, teilweise nicht mal lesen. In dem Buch blickt der 84-jährige Filmemacher auf sein turbulentes Leben zurück, auch auf seine umstrittene Affäre mit Stieftochter Soon-Yi Previn, die damals 34 Jahre jünger als er war. Über die Liaison mit ihr schrieb Allen laut „VIP.de“ in seinem Buch: „Zu Beginn unserer Beziehung war unsere Lust so groß, dass wir kaum die Hände voneinander lassen konnten.“ Inzwischen sind die beiden übrigens seit langem verheiratet und haben zwei Kinder.

Wegen der Missbrauchsvorwürfe gegen ihn wollten Verlage die Memoiren von Woody Allen wohl übrigens nicht veröffentlichen.

Foto: (c) Daniel Locke / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.