Charli XCX: Bessere Beziehung zu ihrem Freund dank Quarantäne

Charli XCX - NME Awards 2020 Die Beziehung von Charli XCX und ihrem Freund Huck Kwong hat sich aufgrund der Coronavirus-Pandemie und der daraus resultierenden Quarantäne-Situation verändert – allerdings zum Besseren. Und das spiegelt sich auch auf ihrer kommenden Platte „How I’m Feeling Now“ wider.

Bei „The Candy Shop“ von „Apple Music“ erzählte die Sängerin: „Ich würde sagen, der Großteil des Albums handelt von der Beziehung von mir und meinem Freund, denn das ist es, was ich erlebe. Das ist großartig, denn die Geschichte hat sich für uns aufgrund der Quarantäne so sehr verändert. Vor der Quarantäne gab es eine große physische Bindung zwischen uns, aber auch emotionale Distanz. Und diese Quarantäne-Zeit hat uns stärker zusammengebracht. (…) Das wäre ohne diese Zeit wahrscheinlich nicht so schnell passiert.“

Das neue Album „How I’m Feeling Now“ von Charli XCX soll übrigens am 15. Mai erscheinen.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.