„Glass Animals“ kreieren Musik mit ihren Fans gemeinsam

Musik hören und Musik kreieren, schafft besonders in Krisenzeiten Abhilfe.

Und genau das bieten „Glass Animals“ jetzt ihren Fans. Die Band hat nicht nur die EP „Quarantine Covers Pt. 1“ herausgebracht, auf der sie ihre Versionen von „Nirvana“ und Lana Del Rey zum Besten gaben, berichtet „Universal Music“. Die Indie-Rockband aus Oxford hat für ihre Anhänger auch eine Open Source Webseite mit diversen Tools und Bausteinen ins Leben gerufen, auf der ihre Fans aus „Glass Animals“-Elementen ihre ganz eigene Musik und Kunst kreieren können.

Die Open Source Webseite von „Glass Animals“ findet man unter „opensource.glassanimals.com/“.

Foto: (c) LooMee TV