„Papa Roach“ empfehlen: „Keine News schauen“

Papa Roach 30354731-1 bigVor wenigen Wochen waren sie noch in Deutschland, nun müssen sie sich in der Corona-Zeit ihre Zeit zuhause in den USA vertreiben: die Jungs von „Papa Roach“. Was sie genau machen und welche Tipps sie haben, dazu äußerte sich Bassist und Gründungsmitglied Tobin Esperance – und zwar in einem Corona-Quarantäne-Fragebogen von „Eventim“. Demnach sind seine drei Top-Tipps für Filme, die einen die triste Realität vergessen lassen: „Ich bin Sam“, „Das Streben nach Glück“ und alle „Harry Potter“-Filme.

Besonders gerne hört er jetzt Bill Withers, Trickfinger und Childish Gambino. Und welche „Papa Roach“-Songs könnten den Fans ein Lächeln ins Gesicht zaubern? „Elevate“, „Last Resort“ und „Born For Greatness“, so seine Antwort. Und welche drei Dinge machen Esperance gerade in der Corona-Zeit Mut? Dazu schrieb er: „Musik. Mit Freunden und der Familie zu sprechen. Nicht die News zu schauen.“

„Papa Roach“-Bassist und Gründungsmitglied Tobin Esperance meinte neulich übrigens, es sei „ein Wunder“, dass die Band die wilde Zeit vor 20 Jahren überlebt habe.

Foto: (c) Warner Music