„Rolling Stones“: Mick Jagger über seine Herz-OP

Mick Jagger 30349541-1 bigMick Jagger ist ein echtes Stehauf-Männchen. Der „Rolling Stones“-Frontmann hatte sich im April 2019 einer minimali-invasiven Herz-Operation unterziehen und dafür die Konzertreise seiner Band unterbrechen müssen.

Doch schon kurz nach dem Eingriff ist alles wieder bei bester Ordnung gewesen, enthüllte der Sänger jetzt bei „Apple Music“. Wörtlich erzählte er: „Ich war beim Checkup und erwartete, dass der Arzt sagen würde: ‚Schauen Sie, ich weiß, die Tour steht an – aber Sie sollten sich den Sommer lieber freinehmen’. Aber der Kerl sagte: ‚Okay, Sie können nun wieder auf Konzertreise gehen!’ Ich fragte erstaunt: ‚ Was meinen Sie damit? Muss ich vorsichtig sein?‘ – ‚Nein, tun Sie, was Sie wollen. (…) Und das tat ich. Das tat mir gut. Einfach das zu tun, was ich immer tue.“

Die „Rolling Stones“ haben kürzlich übrigens erst ihre erste neue Original-Single seit acht Jahren veröffentlicht.

Foto: (c) Universal Music