Aaron Carter zweifelt Vaterschaft an

Aaron Carter - Project Angel Food's 2017 Angel Awards - 2Neulich verkündete Aaron Carter noch in einem Video auf „Instagram“, dass er und seine On-Off-Freundin Melanie Martin ein Kind kriegen. Dann meinte er, er wolle ein guter Vater sein. Und nun zweifelt er die Vaterschaft an. Melanie habe nie offen mit ihm gesprochen und sehr viele Dinge hinter seinem Rücken getan und „Versprechungen gemacht, die sie nicht halten konnte“, erzählte der Sänger in einem Podcast-Interview mit „Hollywood Raw“. Ob er wirklich der Vater des ungeborenen Kindes ist, da ist er sich offenbar nicht sicher.

Auf die Frage, ob er sich freue, Papa zu werden, antwortete der 32-Jährige: „Ja, natürlich, wenn es wirklich so ist. Wir werden sehen. Ich werde unabhängig von der Gesamtsituation einen großartigen Vater abgeben.“ Auf jeden Fall scheint der jüngere Bruder von „Backstreet Boys“-Star Nick Carter ziemlich sauer auf seine Ex zu sein. Er sagte: „Bin ich verärgert? Na sicher! Fühle ich mich ausgenutzt? Auf jeden Fall! Ich hatte das Gefühl, mit jemandem zusammen zu sein, der mir nicht in die Augen sehen konnte.“

Aaron Carter wurde übrigens angeblich von Melanie körperlich angegriffen und verprügelt.

Foto: (c) Guillermo Proano / PR Photos