Alex Christensen mit verrückten Corona-Workout-Tipps

Alex Christensen 30363778-1 bigEigentlich wäre Alex Christensen jetzt im April und Mai zusammen mit dem „Berlin Orchestra“ auf Tour und würde sein „Classical 90s Dance“-Projekt live auf der Bühne präsentieren. Tja, und dann kam Corona.

Wie vertreibt sich der Musiker jetzt die viele Zeit daheim? Unter anderem mit Lesen und Musikhören, zum Beispiel „Katzeklo”. Das Lied von Helge Schneider zaubert ihm immer wieder ein Lächeln ins Gesicht, verriet er im Corona-Quarantäne-Fragebogen von „Eventim“. In seinem Treppenhaus riecht es künftig übrigens häufiger nach Spaghetti Bolognese, Chicken Teriyaki und Spaghetti Pesto. Diese drei Gerichte werde er demnächst öfter kochen, so Christensen. Die Frage nach den drei Tipps, um das Immunsystem zu stärken, beantwortete der DJ mit folgenden Worten: „Spazieren gehen. Tischtennis spielen und ab und an gegen meinen Sohn gewinnen. Blaubeeren essen.“ Sehr sympathisch – ebenso wie seine Workout-Tipps, die „Reise nach Jerusalem“ zu spielen oder „alte Schulsport-Übungen“ zu wiederholen.

Alex Christensen findet übrigens, dass Kreativität kein Nein kennt.

Foto: (c) Marcel Brell / Warner Music