Boy George und die sensible junge Generation

Boy George 30355007-1 big Ein falsches Wort und schon erntet man einen Shitstorm. So empfindet es jedenfalls Boy George bezüglich der neuen Geschlechtereinteilung.

Der „Culture Club“-Sänger sagte dem „Sunday Times Magazine“ dazu: „Als ich aufgewachsen bin, benutzte noch niemand den Ausdruck Transgender, denn es war wie ein medizinischer Ausdruck. Diese Transgender-Sache ist also neu und für unsere Generation schwer zu verstehen. Aber die Leute wollen beleidigt sein, denn sie denken, dass dies das Wichtigste überhaupt ist. Aber ich bezeichne sie so, wie ich will. Ich habe jahrelang Menschen falsche Namen gegeben.“

Boy George hat kürzlich übrigens neue Musik veröffentlicht.

Foto: (c) Rankin

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.