Dua Lipa: Ohne Digital Detox hätte es kein Album gegeben

Dua Lipa 30369669-1 bigOhne Social-Media-Entzug hätte Dua Lipa ihr zweites Album „Future Nostalgia“ niemals hätte fertig stellen können. Das erzählte die Sängerin laut „nme.com“ im „Gurl’s“-Podcast von Adwoa Aboah. Die Platte war im März diesen Jahres während der Corona-Krise auf den Markt gekommen. Dass sie das Album genau während dieser Zeit rausbrachte, habe ihr nochmal gezeigt, wie wichtig es sei runter zukommen und von Tag zu Tag zu leben, rezitiert „nme.com“ die Sängerin.

Dua sagte: „Ich weiß, wenn da irgend ein missbräuchlicher Content auftaucht, dass sie das raus nehmen. Aber ich denke nicht, dass sie bestimmte Dinge oder Cybermobbing als so wichtig ansehen, wie sie tatsächlich sind. Diese Dinge müssen mehr überwacht werden.“

Die Sängerin fühlt sich heute insgesamt freier und mit ihrem zweiten Album „Future Nostalgia“ zeigt Dua Lipa auch ihr gewachsenes Selbstvertrauen.

Foto: (c) Universal Music