ESC-Songs aus Island, Italien und Russland europaweit am beliebtesten

LooMee TV Potsdam 146Der „Eurovision Song Contest“ musste Corona-bedingt in diesem Jahr pausieren. Diverse Ersatzevents haben aber dennoch ein Millionenpublikum begeistert und das hat sich jetzt am europäischen Musikmarkt bemerkbar gemacht.

Eine Sonderauswertung von „GfK Entertainment“ zeigt, das Song mit Bezug zum ESC in Deutschland und den Niederlanden derzeit ein Fünftel der Top 100-Downloads ausmachen. Auch in vielen anderen Ländern ist die Nachfrage gestiegen, wenngleich deutlich weniger prägnant als in den Vorjahren. Von allen Titeln, die 2020 beim „Eurovision Song Contest“ im Wettbewerb gestanden hätten, kommen die Beiträge aus Island, Italien und Russland am besten an. Der Song „Think About Things“ des Islanänders Daði Freyrs war am Wochenende das meistgestreamte „ESC“-Lied in Belgien, Deutschland, den Niederlanden, Österreich und der Schweiz. Singer-Songwriter Diodato mit „Fai rumore“ konnte in seiner italienischen Heimat sowie in Frankreich, Österreich, der Schweiz und Spanien punkten, wo er – teilweise neben den nationalen Beiträgen – den erfolgreichsten „ESC“-Download beisteuerte. Die russische Band Little Big räumte mit „Uno“ insbesondere in Spanien und Italien ab.

Basis der Sonderauswertung sind die Musik-Downloads und -Streams im Zeitraum Freitag (15.05.) bis Sonntag (17.05.) für die folgenden neun Länder: Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Niederlande, Österreich, Portugal, Schweiz und Spanien.

Foto: (c) LooMee TV

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.