Adam Lambert: „Ihr seid nicht willkommen“

Adam Lambert - "A Star Is Born" Los Angeles PremiereAdam Lambert steht nicht für Gewalt und Zerstörung. Doch genau solche Menschen finden sich unter seinen Followern auf „Instagram“, wie der Sänger mit Entsetzen feststellen musste, als er sich die Kommentare unter einem Beitrag zum Mord des Afroamerikaners George Floyd anschaute.

Deswegen schrieb Lambert: „Ich habe mir die Kommentare angeschaut und bin von den paar ignoranten, rechtsorientierten, taubstummen Kommentaren angewidert, die lawinenartig zu negativen Argumenten herangewachsen sind. Es ist eine Sache, eine Meinung zu haben, aber es gibt hier ein paar von euch, die nicht länger willkommen sind. (…) Was Menschenrechte angeht, so weigere ich mich, andere Positionen zu unterstützen. (…) Folgt mir nicht weiterhin, wenn ihr das nicht akzeptieren könnt. Bitte. Ihr seid nicht willkommen.“

Viele Stars haben in den sozialen Medien ihre Wut über diese schreckliche Tat zum Ausdruck gebracht und aktiv zum Widerstand aufgerufen.

Foto: (c) Izumi Hasegawa / PR Photos