Ana von “Hinds”: “Ich habe einen Hund adoptiert”

bayern dorf - LooMee“Hinds” haben den Corona-Lockdown in Madrid hautnah miterlebt.

Im Interview mit “Krone.at” erzählte Frontfrau und Songschreiberin Ana Perrote, wie sich in dieser Zeit die Arbeit am neuen Album gestaltet hat: “Wir haben ein ganzes Jahr lang an einem Album gearbeitet, dass dann nicht rauskommen konnte wegen der Corona-Krise. Ich hatte dann auch überhaupt keine Lust, daheim neue Songs zu schreiben, weil ich mich jetzt ziemlich ausgepresst fühlte. Ich habe meine Fähigkeiten am Keyboard erweitert, sodass ich die Parts von den neuen Songs auch live spielen kann. Ich habe viele Bilder gemalt und war mit den anderen Mädels täglich in Kontakt. Wir haben instrumentale Tutorials zu unseren Songs gemacht, viel gestreamt und allgemein möglichst viel gearbeitet. Ich habe auch einen Hund adoptiert und ansonsten einfach versucht, so gut wie möglich zu entspannen.”

Das neue Album “The Prettiest Curse” erschien übrigens vorgestern (05.06.).

Foto: (c) LooMee TV