Ana von “Hinds” und die guten Seiten von Corona

bayern dorf - LooMeeWie viele andere auch, mussten auch die “Hinds” aufgrund von Corona auf das Touren verzichten und stattdessen in ihren Wohnungen sitzen.

Inwiefern das ihre Beziehung verändert hat, das verriet Frontfrau und Songschreiberin Ana Perote im Interview mit “krone.at”. Sie sagte: “Seit ich etwa meine Freundin Carlotta vor acht Jahren das erste Mal getroffen habe, ist garantiert noch nie so viel Zeit vergangen, in der wir uns überhaupt nie getroffen haben. Ich bin stolz darauf, wie wir diese Zeit runtergebracht haben. Wir haben das Beste daraus gemacht, aber ich habe mittlerweile wirklich die Nase voll davon, mein blödes Gesicht die ganze Zeit im Laptop zu sehen. (lacht) Ich war lange sehr entspannt, aber viel länger hätte ich es zuhause nicht mehr ausgehalten.” Die Zeit hatte aber auch gute Seiten. Sie sagte weiter: “Ich habe auf jeden Fall gelernt, den Fuß vom Gaspedal zu nehmen und mich mehr zu entspannen.”

Am Freitag (05.06.) kam übrigens das neue Album “The Prettiest Curse” raus.

Foto: (c) LooMee TV