Hank von Hell: „Das Internet ist verantwortlich dafür, dass die Kids beschissene Musik hören“

Löwenburg Kassel LooMeeAm 15.06. – also exakt an seinem Geburtstag – hat Hank von Hell sein zweites Solo-Album „Dead“ veröffentlicht. Und das, wo er erst vor zwei Jahren sein musikalisches Comeback gefeiert hat.

Im Interview mit „Krone“ verriet der 48-Jährige, warum es an der Zeit war, zurückzukommen. Er sagte: „Es war an der Zeit, tollen, lustigen, hervorragenden und coolen Rock’n’Roll zu erschaffen. Das Internet ist dafür verantwortlich, dass die Kids heute so viel beschissene Musik hören und die Jugendkultur furchtbar ist. Diese Kids sind aber intelligent, man muss ihnen nur gute Musik geben. Außerdem ist der Rock’n’Roll meine Kernkompetenz. Ich habe viel Zeit außerhalb davon verbracht und mich in allen möglichen Sparten ausprobiert, aber plötzlich sagte mir eine Stimme, es wäre wieder an der Zeit für gute Musik.“

Hank von Hell gehört laut „Krone“ zu den schillerndsten Figuren der Rock‘n‘Roll-Welt. Insgesamt hat er rund 20 Jahre bei „Turbonegro“ gesungen und seit etwa zehn Jahren konzentriert er sich auf Radioshows, Kochbücher und seine Solokarriere.

Foto: (c) LooMee TV

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.