Hans Zimmer machte „Bond“-Musik dank Johnny Marr

Hans Zimmer - "Interstellar" Los Angeles Premiere Ohne Johnny Marr hätte Hans Zimmer niemals die Aufgabe übernommen, für den neuen „James Bond“-Film „No Time To Die“ die Musik zu machen.

Dem „Variety Magazine“ sagte der Komponist dazu: „Ich wusste nicht, ob ich das machen wollte. Deswegen habe ich Johnny Marr angerufen und ich sagte: ‚Ich habe zwei Fragen für dich: Was ist der einzige Gitarrenpart in einem Film, den es wert ist zu spielen?‘ Und er sagte: ‚Der Bond-Part.‘ Und dann fragte ich: ‚Denkst du, ich sollte den Film machen und würdest du den Gitarrenpart spielen?‘ Das hat es erledigt. Johnny hatte recht. Er wollte den Gitarrenteil zurück in die Filmmusik bringen.“

Gesungen wird der „Bond“-Song übrigens von keiner Geringeren als Billie Eilish.

Foto: (c) Kazuki Hirata / HollywoodNewsWire.net / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.