Mavi Phoenix wollte sein Debütalbum nicht als Frau rausbringen

bayern dorf - LooMeeDer österreichische Rapper Mavi Phoenix hat im April seinem Debütalbum „Boys Toys“ veröffentlicht. Obwohl seine Karriere schon längere Zeit im Gange ist, gab es von dem 24-Jährigen bisher nur Singles und EPs.

Im Interview mit der „Vogue“ erklärte der Musiker, wieso jetzt ein Album. Er sagte: „Ich hatte immer das Gefühl, dass etwas nicht ganz stimmt, mit mir und in meinem Leben. Dieses Gefühl musste ich aber erst ganz zulassen. Natürlich wusste ich generell um die ganze Transgender-Thematik, aber ich wollte mir wohl nicht eingestehen, dass mich das betreffen würde – dass das eben meine Realität ist. Das habe ich unterdrückt, zurückgehalten. Und deswegen wusste ich wohl auch unterbewusst, dass es falsch wäre, als Frau mein Debütalbum zu veröffentlichen. Dann wäre ich für immer für alle die Frau gewesen. Jetzt kennen mich noch nicht so viele, zumindest nicht international. Deswegen ist es für mich umso schöner, jetzt so richtig durchzustarten – als Typ.“

Das Album „Boys Toys“ ist ein Konzeptalbum von Mavi Phoenix, das seine Geschichte beschreibt, und auch dass eine Transition nicht nur ein schwieriger, sondern auch schöner Prozess sein kann, der viel mit Selbstliebe zu tun hat.

Foto: (c) LooMee TV