Megan Fox nennt Hollywood eine „frauenfeindliche“ Industrie

Megan Fox - 2009 Teen Choice AwardsIm Internet nehmen gerade viele User die Schauspielerin Megan Fox in Schutz und kritisieren, dass diese früher als Jungdarstellerin von Hollywood schlecht behandelt und sexualisiert worden ist.

In die virale Debatte schaltete sich Fox jetzt selbst ein, dankte auf ihrem „Instagram“-Account ihren Fans für die Unterstützung und stellte einige Dinge klar. Sie schrieb: „Wenn es um meine direkten Erfahrungen mit [den Regisseuren] Michael [Bay] und Steven [Spielberg] geht, wurde ich nie sexuell belästigt oder missbraucht. (…) Aber diese konkreten Fälle waren belanglos auf einem langen und beschwerlichen Weg, auf dem ich einige wirklich erschütternde Erfahrungen in einer rücksichtslos frauenfeindlichen Industrie gemacht habe.“ Konkrete Beispiele nannte Megan Fox in ihrem langen Posting aber nicht.

Apropos heiß: Megan Fox hat gerade was Heißes mit dem Rapper Machine Gun Kelly laufen.

Foto: (c) Albert L. Ortega / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.