Victoria Beckham: Taillierte Kleidung war Zeichen der Unsicherheit

Victoria Beckham - The Fashion Awards 2018 in Partnership with Swarovski Die Mode ändert sich und auch der Stil einer Person kann sich mit der Zeit ändern. So wie bei Victoria Beckham.

Die Fashion-Designerin hat in der Sonderausgabe „Class of 2020“ des „The Guardian´s Weekend“ erzählt, dass sie mit ihrer Kleidung ablenken wollte, um ihre Unsicherheit zu verbergen: Sie sagt: „Früher habe ich viele enganliegende Korsettkleider getragen. Und ich habe immer noch einige dieser Kleider. Aber mein persönlicher Stil ist entspannter geworden. Rückblickend denke ich, dass es ein Zeichen der Unsicherheit war, dass ich immer Kleidung getragen habe, die sehr eng und sehr tailliert war.“ Ihren Kleidungsstil änderte Beckham aber auch, weil sie als Mutter, Ehefrau und Designerin immer gut zu tun hat. Sie erzählt weiter: „Als ich das Business gestartet habe und immer beschäftigter wurde, änderte sich mein Stil, weil ich einfach nicht im Studio herumlaufen und alles in High Heels machen kann.“

Übrigens hat Victoria Beckham durch die Reunion-Tour „Spice Girls“ letztes Jahr eine Million Pfund verdient. Und das, obwohl die Sängerin selbst gar nicht mit dabei war.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.