Emily Sears: Gehirn-OP im Wachzustand

Emily Sears - 2018 Maxim Hot 100 ExperienceDas australische Model Emily Sears litt wegen Gefäßmissbildungen im Gehirn seit einem Jahr an epileptischen Anfällen. Um von diesen erlöst zu werden, musste die 35-Jährige letzten Donnerstag (25.06.) am Gehirn operiert werden, und zwar im Wachzustand.

Via „Instagram“ berichtete sie von ihrer Erfahrung und schrieb: „Im April letzten Jahres wachte ich plötzlich in einem Krankenwagen auf und wurde ins Spital gebracht, nachdem ich beim Einkaufen einen schweren Anfall hatte.“ Ärzte stellten dann Gefäßmissbildungen, sogenannte Kavernome fest. Ihr Leben veränderte sich schlagartig. Sie schrieb weiter: „Von da an war mein ganzes Leben auf Eis gelegt, von meinem Arbeitsleben bis zu meinem Sozialleben, meiner Beziehung zu meinem Körper und meiner Identität.“ Das vergangene Jahr war eine emotionale Achterbahnfahrt für die Influenzerin. Sie hatte Anfälle und litt auch unter den Nebenwirkungen der Medikamente. Deshalb hatte sie sich für die nicht ungefährliche OP entschieden. Sie schrieb weiter: „Da sich das Kavernom im vorderen linken Temporallappen, dem Sprachzentrum des menschlichen Gehirns befand, riskierte ich, meine Fähigkeit zu sprechen zu verlieren. Aus diesem Grund war ich während der Operation wach.“

Das Model wurde von zwei Chirurgen operiert, einer habe ihr sogar zugewinkt. Sie führte fort: „Es war so seltsam und surreal, wie es sich anhört! Ich habe einen tieferen Respekt vor dem menschlichen Körper, dem menschlichen Geist und der menschlichen Seele.“ Schmerzen hatte sie keine, wie sie via „Twitter“ mitteilte.

Foto: (c) Glenn Francis / PR Photos