Engelbert Humperdinck hat den „Beatles“ mit „Penny Lane“ die Tour versaut

LooMee MoritzburgEngelbert Humperdinck ist mit seinen 84 Jahren immer noch erfolgreich im Musikbusiness unterwegs.

Im Interview mit der „Berliner Zeitung“ erinnert er sich zurück an seine Anfänge. 1967 veränderte der Song „Release Me“ sein Leben. Dazu sagte der Sänger: „Es war irre. Davor war ich bettelarm, ich hungerte. Und dieser Song machte mich zur Nummer eins in etlichen Ländern. Er verhinderte außerdem, dass die allmächtigen Beatles mit ‚Penny Lane‘ ihren 40. Nummer-eins-Hit haben sollten. Ich bin sogar im Guinness-Buch der Rekorde damit. Das dazugehörige Album ist das meistverkaufte meiner Karriere und machte mich über Nacht zur internationalen Musikgröße.“

Engelbert verriet auch, was er sich von seinem ersten Geld gekauft hat. Dazu sagte er: „Ich kaufte meiner Mutter und meinem Vater ein Haus, noch bevor ich mir selbst ein Haus gekauft hatte. Das war meine erste Anschaffung. Ich habe immer noch mein Haus in Leicestershire in England. Es ist mein ganzer Stolz, meine Freude und mein Zufluchtsort. Ich habe sogar meinen eigenen Pub, den „Red Fox“, in meinem Garten. Es stehen noch vier Cottages auf dem Grundstück, eines davon ließ ich zur Kneipe umbauen.“

Foto: (c) LooMee TV