Ex-„Slipknot“-Drummer Joey Jordison sinniert über Debütalbum

Slipknot 30350857-1 bigDas gleichnamige Debütalbum von „Slipknot“ wird dieses Jahr 21 Jahre alt. Das nahm Joey Jordison, Ex-Drummer der Band, zum Anlass, ein bisschen über das Erstlingswerk der Band zu sinnieren.

Auf „Instagram“ schrieb er: „Es ist kaum zu glauben, wie schnell diese Jahre vergangen sind. Dieses Album war und wird immer eine der absolut besten Erinnerungen meines Lebens sein. Es gibt nichts Vergleichbares mit dem, was es für uns alle und die Metal-Welt getan hat. Es hat all unsere Träume wahr werden lassen und die allgemeine Reaktion der Fans ist fast zusammengebrochen. Wir haben es nicht erwartet, aber es ist absolut explodiert! Wir waren so entschlossen, hungrig und bereit, die Welt zu erobern, und wir taten es. Wir fürchteten niemanden und es zeigte sich, als wir die Bühne betraten. Es war nur „diese“ Zeit.“ Außerdem dankte er den Fans der Band und schrieb: „Danke an die Fans, ihr habt das für uns alle möglich gemacht und ich widme euch dieses Jubiläum! Metall für immer. Vielen Dank für immer! Joey Jordison Nr. 1. “

Jordison, war von 1995 bis 2013 Teil der maskierten Kombo. Insgesamt hat er vier Studioalben mit seiner Band veröffentlicht, zuletzt 2008 das Album „All Hope Is Gone“. Nach dem Ausstieg von Jordison bei „Slipknot“ hat die Band mit ihrem neuen Drummer Jay Weinberg zwei weitere Alben rausgebracht. 2015 „.5: The Gray Chapter“ und 2019 „We Are Not Your Kind“.

Foto: (c) Warner Music