Jennie von „Bad Cop/Bad Cop“: „Jetzt backe ich halt Kuchen & nähe Masken“

Herdringen Jagdschloss LooMeeWie viele Bands, leiden auch die vier Mädels von „Bad Cop/Bad Cop“ unter den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Keine Shows, keine Auftritte, weniger Geld. Wie das bei ihnen so ist, das verriet Bandmitglied Jennie im Interview mit „awayfronlife.com“. Sie sagte: „Tatsächlich hatte ich ein richtig schlechtes Timing, denn ich habe meinen Nebenjob gekündigt, kurz bevor wir im Februar auf Tour gegangen sind. Ich bereue es aber auch nicht, denn es gibt derzeit so viel Arbeit zu erledigen, alleine um diese neue Herausforderung zu meistern. Das ist einfach eine Lernphase für uns und wir setzen da viel Energie rein und sind uns auch sicher, dass wir uns gut anpassen und auch überleben werden.“

Weiter fügte sie hinzu: „Geld ist im Moment für viele Menschen knapp und so tue ich mich schwer damit, das als bandspezifisches Problem zu sehen. Ich bin ja neben der Musik auch Bäckerin und so backe ich Kuchen und nähe derzeit auch Masken und hoffe dabei einfach, dass sich die Dinge bald auch wieder ändern. So kann und bin ich wieder als kreativer Mensch unterwegs und das ist auch meine Überlebensstrategie.“

„Bad Cop/Bad Cop“ haben am 19. Juni ihr drittes Album „The Ride“ via Fat Wreck rausgebracht. 2021 kommen sie für einige Konzerte nach Deutschland.

Foto: (c) LooMee TV