Julia Kautz: Von der Chefreporterin zur Sängerin und Songwriterin

LooMee TV BerlinJahrelang hat Julia Kautz als Chefreporterin beim Jugendmagazin „Bravo“ gearbeitet, jetzt hat sie die Seiten gewechselt und startet als Songwriterin und Popsängerin durch.

Im Herbst erscheint ihre EP „Amnesie“. Seit Juni ist die Vorab-Single „Liebe diese Liebe“ auf dem Markt. Im Interview mit „Bild der Frau“ sagte die 39-Jährige: „‚Liebe diese Liebe‘ handelt von einer ganz bestimmten, extrem schmerzhaften Trennung, die ich vor kurzem erlebt habe und die mir wirklich um ein Haar das Herz herausgerissen hätte. Aber auch wenn ich zu dieser Zeit am Boden war, habe ich mich selbst wieder hochgezogen und mich dazu entschlossen, nicht aufzugeben. Ich wollte trotz der schlimmen Enttäuschung nicht den Glauben an die Liebe verlieren!“ Weiter fuhr sie fort: „Es geht in diesem Lied nicht nur um die partnerschaftliche Liebe, sondern um das Gefühl an sich. Um Leidenschaft, Träume, Familie, Freundschaft, generell ein respektvolles Miteinander. Und Selbstliebe! Denn ich bin der festen Überzeugung, dass man Liebe nur dann weitergeben kann, wenn man sich auch selbst liebt. Und gerade in der heutigen Zeit, da die Welt ziemlich Kopf steht, ist Liebe das einzige, was uns retten kann!“

Außerdem verriet das aufstrebende Popsternchen, was sie in Zukunft noch vor hat. Dazu sagte sie: „Ich hoffe, dass ich genau das noch lange weitermachen darf, weil es mich jeden Tag aufs Neue glücklich macht. Ich empfinde es als großes Privileg, dass ich heute hauptberuflich als Künstlerin arbeiten kann. Ich hoffe, dass Corona es mir bald wieder erlauben wird, auf Tour zu gehen, weil mir die Konzerte sehr fehlen. Aber erst einmal werde ich meine EP ‚Amnesie‘ fertigstellen, die im Spätherbst erscheinen soll. Und ein neuer Roman ist, wie gesagt, auch schon in Arbeit. Ein absolutes Herzensprojekt. Ich glaube, ich bin ein kleiner Workaholic. Langweilig wird es mir jedenfalls nie….“

Foto: (c) LooMee TV