Maisie Williams über gleichgeschlechtliche Liebesgeschichte in „New Mutants“

Maisie Williams - "Early Man" World Premiere Im „X-Men“-Spin-Off „The New Mutants“ wird es auch eine gleichgeschlechtliche Liebesgeschichte zwischen den weiblichen Superhelden Rahne Sinclair und Danielle Moonstar geben, gespielt von Maisie Williams und Blu Hunt. Williams freut sich darüber und findet es wichtig, gleichgeschlechtliche Beziehungen auf der großen Leinwand zu zeigen.

Während des „New Mutants“-Panels für die „Comic-Con@Home“ sagte die Schauspielerin: „Es war wirklich wunderbar, zu sehen, wie sich so eine Beziehung entwickelt. In der typischerweise ziemlich maskulinen Welt der Superhelden war es einfach schön, diese beiden zerbrechlichen Frauen zu sehen, die sich nur gegenseitig beschützen und einander Licht bringen wollen. (…) Ich bin froh, dass die Fans so begeistert sind, weil ich denke, dass es wirklich wichtig ist, Beziehungen wie diese zu sehen. Ich denke, im Mittelpunkt steht eben diese wirklich schöne Liebesgeschichte. Das bringt es einfach zurück in die Realität, denke ich.“ Regisseur Josh Boone erklärte: „Wir wollten nur, dass sie Charaktere sind, in die der Zuschauer sich verliebt, während sie sich verlieben.“

Maisie Williams wurde bekannt durch ihre Rolle als Arya Stark in der Fernsehserie „Game of Thrones“. Am Ende konnte sie ihre Tränen übrigens nicht zurückhalten.

Foto: (c) Landmark / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.