Rapperin Haiyti über “Sui Sui”: “Der Titel enthält Süße und Härte zugleich”

Herdringen Jagdschloss LooMeeRapperin Haiyti bringt am heutigen Freitag (10.07.) ihr neues Album “Sui Sui” auf den Markt. Der Albumtitel klingt nach einer Verniedlichung des Wortes “Suicide”, wobei an einem Selbstmord ja sicher nichts niedlich ist.

Dazu sagte die Sängerin im Interview mit “Der Tagesspiegel”: “Es geht eher um das Spiel und das Nachdenken darüber. Beim Thema Depression kommt von der Psychologin die Frage: Denkst du manchmal an Selbstmord? Dann sagst du: Ja. Nächste Frage: Würdest du es tun? Nein. So habe ich diesen Fragebogen beantwortet und ich glaube, das geht vielen ähnlich. Der Titel enthält Süße und Härte zugleich. Das alte Kontrastspiel. Erst später habe ich erfahren, dass ‘Sui Sui’ auf Chinesisch bedeutet: das Stück kaputtmachen, was schon kaputt ist. Das passt. Ich bin wirklich zufrieden mit dem Titel.”

Über ihr eher düsteres Werk sagte sie noch: “Es heißt ja nicht zu Unrecht ‘Sui Sui’. Das ist so ein Berliner Ding. Hier wird man einfach depressiv. Berlin ist eine richtig harte Stadt. In Hamburg hat man noch so ein Auffangbecken, alles ist kleiner, familiärer, offener. Hier gibt es immer noch dieses eklige geschlossene Ding. In Berlin kannst du dir andere Persönlichkeiten ausdenken und keiner kriegt es mit. Es ist halt eine Metropole. Wenn man da kein disziplinierter Mensch ist, kann das zum Tod führen. Ich kenne einige, die hier nicht klarkommen.”

Foto: (c) LooMee TV