Heute: „maischberger. die woche“ – Schärfere Coronaregeln?

maischberger.die woche Die Regierungschefs der Bundesländer wollen am Donnerstag gemeinsam mit der Bundeskanzlerin eine Strategie beraten, wie sie die steigenden Infektionszahlen in den Griff bekommen. Muss die Maskenpflicht ausgeweitet werden? Müssen wirklich alle Reiserückkehrer aus Risikogebieten getestet werden? Und werden Geburtstagsfeiern wieder eingeschränkt? Fragen an den bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder.

Zu Beginn der Pandemie hieß es, möglichst viel zu testen, sei das Gebot der Stunde. Nun schlagen führende Virologen eine neue Teststrategie vor, da die Kapazitäten der Labore an ihre Grenzen kommen. Wie sinnvoll ist das? Außerdem konzentrieren sich die Wissenschaftler auf die Erforschung einer möglichen Immunität von genesenen Covid-19-Patienten. Ist eine zweite Infektion möglich? Der Virologe Hendrik Streeck will dies in einer neuen Studie untersuchen.

Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny wurde am Wochenende in die Berliner Charité gebracht, nachdem er in Russland ins Koma gefallen war. Sein Umfeld geht von einem Giftanschlag auf den Kreml-Kritiker aus. Mittlerweile haben auch die Ärzte der Charité Hinweise auf eine Vergiftung gefunden.

Nach den Demokraten beginnen diese Woche die Republikaner ihren Nominierungsparteitag in den USA. Wird Donald Trump den Rückstand in den Umfragen aufholen? Es diskutieren, kommentieren und erklären die Der Spiegel-Journalist Markus Feldenkirchen, die „Welt“-Chefredakteurin Dagmar Rosenfeld und die „Tagesthemen“-Moderatorin Pinar Atalay.

Die Gäste:
Markus Söder, CSU (Ministerpräsident Bayern)
Hendrik Streeck (Virologe)
Pinar Atalay (ARD-Moderatorin)
Dagmar Rosenfeld (Chefredakteurin „Die Welt“)
Markus Feldenkirchen („Der Spiegel“)

„maischberger. die woche“ am heutigen Mittwoch, 26. August 2020, um 22:45 Uhr

Foto: (c) obs / ARD Das Erste