Jennifer Lopez und ihr Geschäft mit der Corona-Krise

Jennifer Lopez - 26th Annual Screen Actors Guild AwardsWie es aussieht schlagen Jennifer Lopez und ihr Ehemann Alex Rodriguez ordentlich Profit aus der Corona-Krise. Bisher hat das Paar nur die Werbetrommel für die Firma Hims&Hers gerührt, jetzt sind die beiden aber voll ins Geschäft mit eingestiegen.

Das neue Angebot des Unternehmens beinhaltet laut einem Bericht von “heute.at” zusätzlich zu Haarwuchsmitteln und Potenz-Pillen jetzt auch umstrittene Video-Sprechstunden mit Ärzten, Medikamenten-Rezepte und Corona-Heimtests. Alles natürlich gegen Bezahlung. Das Corona-Package kostet umgerechnet schon 130 Euro, ein stolzer Preis dafür, dass die Sängerin erklärte, sie haben es für Menschen entwickelt, denen es finanziell nicht gut gehe. Sie sagte nämlich: “Uns geht es darum, denjenigen zu helfen, die so ärmlich leben wie wir damals.”

Wie es aussieht, verdienen JLo und ihr Mann also mit Corona ordentlich Geld, und das zu Lasten der Armen und Kranken.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos