Rapperin Nura: „Ich habe hardcore rasiert“

Nura 30373658-1 big Nura hat einen beeindruckenden Lebenslauf: Erst gehörte sie zur Krawallband „The toten Crackhuren im Kofferraum“ und dann zum Hip-Hop-Duo „SXTN“. Inzwischen macht die 32-Jährige erfolgreich solo Musik.

Anfang des Monats hat die 32-Jährige außerdem ihre Autobiografie herausgebracht. Wer das Buch liest, bekommt den Anschein, Nura sein ihre Freiheit immer am wichtigsten gewesen. Sie sagte im Interview mit „Bento“: „Um keinen Preis wollte ich meine Art ändern. Wenn mich wer ändern wollte, dann war ich weg. Diese Einstellung hatte ich richtig lang. Viele Leute denken, ich würde erst um Freiheit kämpfen, seit ich im Rap bin, aber das ist nicht wahr. Ich bin eine schwarze Frau und musste als schwarzes kleines Mädchen schon extrem kämpfen, was meine Daseinsberechtigung anging. Klar geht der Kampf im Rap weiter, aber da kommt er nicht her. Ich werde oft gefragt, ob ich erfolgreich sei und ich muss sagen: Wenn ich zurückblicke und gucke, wo ich herkomme, dann finde ich, hab ich hardcore rasiert“

Die Biografie „Weißt du, was ich meine?“ von Nura Habib Omer ist seit Anfang August auf dem Markt.

Foto: (c) Meike Kenn