Robbie Williams und die Rollenverteilung bei „Take That“

Robbie Williams - ITV Palooza! 2018Wenn man mit seinen Jungs unterwegs ist, dann verhält man sich oft anders, als wenn man bei seiner Familie ist. So ergeht es auch Robbie Williams, wenn er bei seiner Band „Take That“ ist.

In dem Podcast „Staying At Home With The Williamses“ seiner Frau Ayda Field erzählte der Sänger: „Ich komme wieder darauf zurück, mich Garry [Barlow] zu beugen, unterwürfiger zu sein, doch ab und zu heize ich auch ein Feuer ein. Aber ich genieße diese Rolle auch. Sie dürfen auch auf eine Weise mit mir sprechen, die andere nicht dürfen. (…) In meiner Solo-Karriere bin ich der Boss. Ich bin ein heiterer Diktator, aber alle kommen mit ihren Problemen zu mir. Doch sofort, wenn ich bei ‚Take That‘ bin – ich bin auch mit 46 Jahren das jüngste Mitglied – dann werde ich zum nervigen kleinen Bruder. Ich würde sagen, Gary ist der Papa, Jason [Orange] ist Mama und Howard [Donald], Mark [Owen] und ich sind wie nervige Brüder!“

Vor wenigen Wochen hat Robbie Williams übrigens verkündet, dass er gemeinsam mit Gary Barlow an Songs für „Take That“ geschrieben hat.

Foto: (c) Landmark / PR Photos