Steve von „Smash Mouth“: „Fuck diese Covid-Scheiße!“

Trotz Corona hat die US-Band „Smash Mouth“ im Bundesstaat South Dakota ein Drive-In-Konzert im Rahmen eines Motorrad-Festivals gegeben. Klingt eigentlich ganz gut, das Ganze hatte aber einen großen Haken: Wie „musikexpress“ berichtete, hielten sich die hunderte von Zuschauern nicht an die Vorschriften zur Eindämmung der Corona-Pandemie, obwohl der Veranstalter im Vorfeld auf seiner Website dazu aufrief, diese einzuhalten.

In den sozialen Medien tauchten anschließend zahlreiche Video auf, auf denen die Missachtung der Regeln deutlich zu erkennen war. An einer Stelle ist sogar zu hören, wie Frontmann Steve Harwell zum Publikum sagte: „Wir sind heute Abend alle zusammen hier! Fuck diese COVID-Scheiße!“.

Die „Sturgis Motorcycle Rally“ zieht laut „musikexpress“ jährlich bis zu 250.000 Motorrad-Fans nach South Dakota, die über zehn Tage lang an Motorradshows, Tattoo-Sessions und nächtlichen Musikdarbietungen von Künstlern wie „Smash Mouth“, „Trapt“, „Buckcherry“, oder „Night Ranger“ teilnehmen.

Foto: (c) LooMee TV