Vince Clarke von „Erasure“: „Musik hilft durch die Krise“

Erasure 30374088-1 bigAm 21.08. haben „Erasure“ ihr Album „The Neon“ veröffentlicht. Die zugehörige Tour musste das Duo um Andy Bell und Vince Clarke aufgrund von Corona verschieben.

Im Interview mit der „Berliner Zeitung“ sagte Clarke: „Gerade jetzt wären wir sogar in Deutschland unterwegs gewesen. Wir sollten Großbritannien, Festland-Europa, Nord- und Südamerika bereisen. Alles auf nächstes Jahr verschoben.“ Doch das Album zu verschieben, kam nicht in Frage. Er sagte weiter: „Wir haben uns dagegen entschieden, da Musik den Menschen Trost spendet. Ich weiß jedenfalls von mir selber, wie sehr es mir bisher durch die Krise geholfen hat, mich weiterhin mit Musik umgeben zu können.“

Den Gesang nahm Andy Bell in einem Studio in Atlanta auf. Dazu sagte Clarke: „Es war das erste Mal seit vielen Jahren, dass wir mal wieder in einem richtig schönen, professionellen Studio aufnahmen. Sonst entstehen unsere Alben immer in New York im Kellerstudio. Aber Freunde hatten uns nach Atlanta vermittelt und es war eine sehr angenehme Arbeitsatmosphäre.“

Foto: (c) erasureinfo.com