„Antilopen Gang“: „Will nicht mit den anderen Pappnasen in Urlaub fahren“

Antilopen Gang 30363474-1 big Bei der „Antilopen Gang“ haben die Bandmitglieder alle gleich viel zu sagen. Er gibt keinen klaren Chef, wie es zum Beispiel Campino bei den „Toten Hosen“ zu sein scheint.

Im Interview mit der „Westdeutschen Zeitung“ sagte Kolja Podkowik: „Man munkelt, dass er keine unwichtige Rolle im Bandgefüge hat… Und bei den ‚Hosen‘ ist es tatsächlich so, dass sie ein Jahr auf Tour gehen – und danach noch gemeinsam in den Urlaub fahren. Auch nach 40 Jahren der Bandexistenz noch. Die ‚Antilopen Gang‘ gibt es nichtmal annähernd so lange – und ich könnte mir dennoch nicht vorstellen, auch noch mit den anderen Pappnasen in Urlaub zu fahren. Ich will dann schon mal meine Ruhe haben.“

Das heißt aber nicht, dass sich die Bandmitglieder auf die Nerven gehen: „Gerade wenn man die ganze Zeit zusammenhängt und sich sehr gut kennt, dann weiß man schon genau, wie man den anderen auf die Nerven geht. Und das nutzt man im Gefecht vielleicht auch mal aus. (…) Ich bin manchmal schon neidisch auf Bands, bei denen es harmonisch zugeht. Und bei denen es einen klaren Chef gibt. Wir sind nämlich basisdemokratisch strukturiert. Das bedeutet: Jeder hat gleichviel zu sagen. Und jeder hat ein Veto-Recht. Das ist nicht immer der Stimmung förderlich.“

Foto: (c) Katja Runge