Asaf Avidan: „Anagnorisis“ ist da

Asaf Avidan 30370737-1 big Ab gestern (11.09.) können sich Fans von Asaf Avidan sein neuestes Album „Anagnorisis“. Dafür hat sich der Sänger eine Pause vom ständigen Touren und Rastlosigkeit gegönnt, berichtet „Presse Peter“.

Er erzählte: „Ich wollte mir Zeit nehmen, mich so richtig mit mir selbst zu beschäftigen, mich in mich selbst zu vertiefen, nach neuen Wegen zu suchen, um zu verstehen und einzufangen, wer ich bin. Doch je tiefer ich grub, desto nebliger wurden die Gedanken. Der Nebel schien im ständigen Wandel, mutierte… jedes Mal, wenn ich ihn ergriff und versuchte in Worte zu fassen, veränderte er sich bereits und nahm eine neue Form an. Als Künstler war das verheerend…nicht in der Lage zu sein, etwas genau ‚einzufangen‘. Als Mensch war es herausfordernd, aber berauschend. All die Gefühle, Geschichten und tiefen Archetypen in mir waren zu einer komplexen, abstrakten, sich ständig verändernden Wolke verwoben. Sie also wirklich einfangen zu wollen, wäre letztendlich zum Scheitern verurteilt. Dennoch… ungeachtet der Unmöglichkeit… hatte ich das Bedürfnis, zu versuchen, diese Landschaft zumindest zu porträtieren. Das ist ‚Anagnorisis‘.“

Hier die Tracklist:

1. Lost Horse
2. 900 Days
3. Earth Odyssey
4. No Words
5. Anagnorisis
6. Rock Of Lazarus
7. Wildfire
8. Indifferent Skies
9. Darkness Song
10. I See Her, Don’t Be Afraid

Foto: (c) Ojoz

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.