Demi Lovato: „Ich bin dankbar“

Demi Lovato - Brent Shapiro Foundation for Alcohol and Drug Prevention Demi Lovato ist dankbar, dass sie noch am Leben ist. Die Sängerin wäre im Sommer 2018 beinahe an einer Überdosis gestorben.

Gegenüber „Apple Music“ erzählte sie: „Ich hatte mit Depressionen und Selbstmordgedanken zu kämpfen, seit ich sieben Jahre alt war. Und das ist etwas, über das ist sehr laut. Ich spreche darüber schon seit Jahren. Ich nehme das nicht auf die leichte Schulter. Ich hätte ganz leicht jemand sein können, der dieses Interview heute nicht gibt. Ich bin so dankbar, dass ich die Unterstützung und das Team um mich herum hatte, die mir geholfen haben, diese Zeit durchzustehen.“

Besonders viel Unterstützung bekommt Demi Lovato von ihrem Verlobten Max Ehrich.

Foto: (c) Guillermo Proano / PR Photos

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.




Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.