Joy Denalane: „Alles stand auf Pause und wir mussten abwarten“

Löwenburg Kassel LooMeeAnfang September (04.09.) hat Joy Denalane ihr Album „Let Yourself Be Loved“ rausgebracht, ihr erstes in englischer Sprache. Wie es ihr gelungen ist, die Platte während der Corona-Krise aufzunehmen, das verriet die 47-Jährige im Interview mit „t-online“.

Sie sagte: „Das Album wurde in der Nähe von München aufgenommen. Das war aber lange vor Corona. Die ersten Aufnahmen fanden nämlich bereits 2018 statt. Intensiver wurde es 2019. Ende letzten Jahres war die Platte fertig, aber dann wäre die Visualisierung des Albums an der Reihe gewesen. Durch Corona ist das alles in die Lockdownphase gefallen. Alles stand auf Pause und wir mussten abwarten. Als der Lockdown aufgehoben wurde, haben wir angefangen, die Musikvideos zu produzieren, Fotoshootings zu machen und das Cover zu gestalten.“

Sie verriet auch, wie sie den Lockdown verbracht hat: „Persönlich hat mich am meisten die Distanz zu meinem Vater getroffen. Wir durften ihn nicht besuchen. Ich glaube, dass das auch für ihn sehr, sehr schlimm war.“

Foto: (c) LooMee TV