Kolja von der „Antilopen Gang“: „Es gibt die Sonne, den Mond und die ‚Rolling Stones’“

Antilopen Gang 30363474-1 big Die „Antilopen Gang“ hat zwar in der Corona-Krise nicht den Kopf in den Sand gesteckt und sogar ein neues Album rausgebracht, aber zum Musikhören blieb trotzdem viel Zeit.

Im Interview mit der „Westdeutschen Zeitung“ verriet Kolja Podkowik, welche Musik er in dieser zeit hauptsächlich gehört hat. Er sagte: „Ich hatte eine exzessive Stones-Phase – und habe mir alle ihre Alben angehört, vor allem auch die neueren Platten mal ein bisschen genauer. Da sind bis heute immer wieder sensationelle Songs drauf. Ich habe auch einige Bücher zum Thema gelesen und Live-DVDs geschaut. Mich faszinieren die Stones als eine Konstante dieser Welt, die es seit Jahrzehnten nicht mehr nötig hätten, weiterzumachen, aber einfach nicht anders können. Keith Richards hat mal gesagt: Es gibt die Sonne, den Mond – und die ‚Rolling Stones‘.“

Der Musiker kann sich übrigens nicht vorstellen, mit seinen Bandmitgliedern in den Urlaub zu fahren.

Foto: (c) Katja Runge