Roachford: „Singen ist mein Leben“

Roachford 30374483-1 big Heute (11.09.) kommt was Neues raus von Roachford: sein Album „Twice In A Lifetime“. Vor einiger Zeit hatte der Musiker derweil noch gedacht, seine Karriere wäre vorbei. Der Sänger
musste sich nämlich einer komplizierten Stimmband-Operation unterziehen. Und da wird einem noch mal richtig bewusst, wie wichtig die eigene Stimme ist – nicht nur als Sänger.

Roachford erklärte (08.09.) im „ZDF-Morgenmagazin“: „Während des Lockdowns und in dieser ganzen Corona-Zeit ist die Frage der Gesundheit und des Wohlbefindens wirklich etwas, das sehr präsent ist, also für alle. Und was meine Stimme anbelangt: Ich bin kein ausgebildeter Sänger. Ich habe auch gar nicht groß darüber nachgedacht. Für mich ist es wie normales Reden. Und wenn man dann der Gefahr ausgesetzt ist, Dinge zu verlieren, dann schätzt man sie umso mehr. Es ist wirklich mein Leben, meine Karriere. Ich liebe es zu singen.“

Die Zeit rund um die Stimmband-Operation empfand Roachford übrigens als „beängstigend“.

Foto: (c) Andrew Cotterill