Stars trauern um Ruth Bader Ginsberg

LooMee Logo NewRuth Bader Ginsberg, eine kleine Frau, die eine große Lücke hinterlässt. Am Freitag (18.09.) ist die Richterin am Obersten Gerichtshof an den Folgen ihres Bauchspeicheldrüsenkrebses gestorben. Etliche Stars trauern der Verfechterin für Frauenrechte hinterher.

Stevie Nicks beispielsweise schrieb auf „Twitter“: „Sie war meine Heldin. Sie kämpfte für mich und alle Frauen. Ich fühle mich heute ähnlich wie in der Nacht, als meine eigene Mutter starb. Ich fühle mich, als hätte mir jemand in den Bauch geschlagen. Meine Tränen haben nicht aufgehört, seit ein Freund in mein Zimmer kam und sagte: ‚Stevie, Ruth ist gestorben.‘ Ich hatte geglaubt, dass sie noch ein paar Jahre leben würde. Ich glaubte so sehr daran, dass sie noch ein paar Jahre leben würde. Ich wollte sie kennenlernen. Ich wollte ihre Hand halten und ihr eine riesige Umarmung schenken und ihr für alles danken, was sie für die Frauen getan hatte, und für alles, was sie weiterhin tun würde. (…) Als erste Frau, die zweimal in die Rock and Roll Hall of Fame eingeweiht wurde, im Vergleich zu 22 Männern, die zweimal eingeweiht wurden, weihe ich, Stevie Nicks, Ruth Bader Ginsburg in die Rock and Roll Hall of Fame of Life ein.“ Jennifer Lopez hatte die Ehre, Bader Ginsberg persönlich zu treffen. Auf „Instagram“ schrieb die Sängerin dazu: „Sie war eine wahre Verfechterin der Gleichstellung der Geschlechter und eine starke Frau, zu der ich und alle kleinen Mädchen der Welt aufschauen konnten. (…) Als ich sie traf, hing ich an jedem Wort von ihr.“

Ruth Bader Ginsberg war mit ihrem 87 Jahren die älteste Richterin am Obersten Gerichtshof und die zweite Frau, die dem Gericht angehörte.