US-Charts: Taylor Swift schlägt Whitney Houston

Taylor Swift - 2018 American Music AwardsTaylor Swift hat einen neuen Rekord in den US-Album-Charts. Ihre Platte „Folklore“ hat sich in dieser Woche erneut Platz eins der Billboard 200 geschnappt. Damit kommt die Sängerin auf insgesamt 47 Wochen, die ihre Alben auf der Pole Position verbracht haben. Das ist eine Woche mehr als die bisherige Rekordhalterin Whitney Houston, berichtet „billbaord.com“. Swift ist damit die weibliche Künstlerin, mit den meisten Wochen auf Platz eins der US-Album-Charts.

Auf Platz drei landet Adele, die insgesamt 34 Wochen an der Spitze vorweisen kann.

Allzeit-Rekordhalter sind übrigens die „Beatles“ mit insgesamt 132 Wochen an der Spitze.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos