„Bad Religion“ und der lebensnotwendige Widerspruch

Bad Religion 30367465-1 bigMit ihrer neuesten Single „What Are We Standing For“ machen „Bad Religion“ deutlich, sie zeigen mit denjenigen Solidarität, die auf den Straßen gegen Rassismus und Polizeigewalt protestiert haben.

In einem Statement lässt Songschreiber und Gitarrist Brett Gurewitz laut dem „Rolling Stone“ zudem dazu verlauten: „In dieser Zeit des Gruppennationalismus ist Widerspruch als eine Form des politischen Ausdrucks für die Demokratie lebenswichtig.“

Viele Musiker haben in den letzten Wochen musikalisch auf die Probleme der USA aufmerksam gemacht und zur Wahl aufgerufen.

Foto: (c) Jim Wright / PGM