CMT Music Awards: Carrie Underwood mit neuem Rekord

Carrie Underwood - 2018 American Music Awards - ArrivalsCarrie Underwood war die große Gewinnerin der CMT Music Awards: sie gewann in der Kategorie „Video des Jahres“ für „Drinking Alone“ und in der Kategorie „Weibliches Video des Jahres“. Damit brach sie ihren eigenen Rekord und bekam ihren 21. und 22. CMT Music Award. In ihrer Dankesrede sagte sie: „Oh mein Gott, vielen Dank, Fans. Ich überrascht mich immer wieder damit, wie hart ihr arbeitet. Ich habe gesehen, wie ihr ‚Twitter‘-Partys veranstaltet und euer Ding gemacht und abgestimmt habt – vielen Dank. In diesem Video dreht sich wirklich alles um euch, vor allem, weil wir – wieder – nicht zusammen waren. Ich fühle mich heute Abend so geliebt, also vielen Dank.“

Obwohl die Veranstaltung virtuell stattfand, musste nicht auf Live-Musik verzichtet werden. So traten zum Beispiel Kelsea Ballerini, Halsey und Noah Cyrus in Form von aufgezeichneten Auftritten auf.

Hier alle Gewinner der CMT Music Awards 2020:

Video des Jahres
Carrie Underwood – „Drinking Alone“

Weibliches Video des Jahres
Carrie Underwood – „Drinking Alone“

Männliches Video des Jahres
Luke Bryan – „One Margarita“

Gruppenvideo des Jahres
Old Dominion – „One Man Band“

Duo Video des Jahres
Dan + Shay – „I Should Probably Go To Bed“

Durchbruchvideo des Jahres
Gabby Barrett – „I hope“

Kollaboratives Video des Jahres
Blake Shelton mit Gwen Stefani – „Nobody But You“

CMT-Leistung des Jahres
Von CMT-Künstlern des Jahres: Chris Young – „Drowning“

Foto: (c) David Gabber / PR Photos