Corey Taylor: Kein Fan von Gesichtstattoos

Corey Taylor 30375723-1 big Corey Taylor hat das ein oder andere Tattoo und arbeitet zurzeit an einem großen Rückenmotiv, doch eines kommt für ihn nicht in Frage: ein Gesichtstattoo.

In einem Interview mit „GQ“ hat der Sänger ausführlich über seine Tätowierungen und die dazugehörigen Hintergründe gesprochen. Dabei wurde er auch gefragt, ob für ein Gesichtstattoo in Frage käme und die Antwort war: „Niemals. Ich verstehe es schon: Ein Gesichtstattoo ist nichts anderes als ein Nippel-Piercing vor zwanzig oder dreißig Jahren. Man endet damit, wie ein verdammtes High School-Notizbuch auszusehen.“

Corey Taylor hat sich übrigens das erste Tattoo selbst mit einer Nadel im Keller seiner Großmutter gestochen.

Foto: (c) Oktober Promotion