Ryan Tedder: „Ein Streaming-Hit zahlt nicht die Miete“

Ryan Tedder - OneRepublic - 103.3 KISS FM Jingle Ball 2014 at Allstate Arena in Rosemont Ryan Tedder hat die diesjährigen Billboard Music Awards genutzt, um auf die Herausforderung für Songschreiber aufmerksam zu machen.

Sein Song „Sucker“, den er gemeinsam mit den „Jonas Brothers“ geschrieben hat, räumte gestern bei der Preisverleihung ab. Der „OneRepublic“-Frontmann schrieb auf „Instagram“ dazu: „Während ich erfreut bin, dass ‚Sucker‘ einen Billboard Award gewonnen hat, würde ich fünf davon gegen einen Radio-Hit tauschen und hier ist der Grund. Für alle, die versuchen, einen Lebensunterhalt als Songschreiber zu bestreiten, ist das Radio alles, solange das Streaming-Einkommen noch nicht angepasst ist. Das ist richtig, Milliarden von Streams sind beeindruckende Zahlen für einen Song, aber aufgrund der Lage, macht das gute alte Radio 80 bis 90 Prozent dessen aus, wie ein Songschreiber bezahlt wird. (…) Ein Streaming-Hit zahlt nicht die Miete eines Songschreibers und reicht erst recht nicht zum Leben.“

Die „Jonas Brothers haben übrigens auch in den Kategorien „Bestes Duo/Beste Gruppe“ und „Bester Radio Künstler“ gewonnen.

Foto: (c) Daniel Locke / PR Photos