Wincent Weiss: Im Winter heißt es „Schweinehund überwinden“

Wincent-Weiss-2018-969826 bigWincent Weiss hat die Corona-Zwangspause für Sport genutzt, wie er im Interview mit „Insytyle“ verraten hat. Im Sommer geht der Sänger fünf bis sechs Mal pro Woche laufen.

Was er im Winter macht, dazu sagte der 27-Jährige: „Natürlich mache ich draußen etwas weniger Sport, obwohl ich es draußen echt schöner finde als in einem engen Gym. Man muss die richtigen Klamotten haben, wenn man draußen etwas machen möchte. Also heißt es für mich: Schweinehund überwinden, in die passenden Klamotten schmeißen und raus geht’s.“

Der Sänger verriet auch, in welchem Sport-Outfit er sich am wohlsten fühlt: „Vor allem über neue Sporthosen freue ich mich. Ich weiß auch nicht wieso das so ist, aber mit neuen Sportklamotten ist man echt noch mal motivierter. Die Kombi aus Leggings und kurzer Hose ziehe ich oft zum Laufen an. Aber das wechselt auch immer. Noch wichtiger als der Look ist aber Musik: Die muss beim Sport immer dabei sein.“

Foto: (c) Christoph Köstlin / Universal Music