Angus Young spielte todkrankem Malcolm „Rolling-Stones“-Platten vor

Angus Young hat erzählt, wie Musik seinem Bruder vor dessen Tod schöne Momente bescherte.

In einem Interview mit „NME“ erzählt der „AC/DC“-Gitarrist, dass er regelmäßig Gitarre spielte und Platten mitbrachte, wenn er Malcolm im Krankenhaus besuchte. Angus sagte: „Ich spielte ein bisschen Gitarre für ihn, und er war immer glücklich, wenn wir das taten. Eine der letzten Platten, die ich ihm je vorgespielt habe, waren die ‚Rolling Stones‘, als sie viele alte Blues-Tracks aufnahmen. Und Malcolm fand sie einfach toll!“

Malcolm Young, der im Jahr 1973 gemeinsam mit Angus Young die „AC/DC“ gründete, starb im November 2017, etwa drei Jahre, nachdem bei ihm Demenz diagnostiziert worden war.

Angus Young - AC/DC in Concert at Vicente Calderon Stadium in Madrid - May 31, 2015

Foto: (c) Solarpix / PR Photos