Große Sorgen um Karl Dall

Karl Dall - Rote Rosen XVIII. StaffelKarl Dall soll einen Schlaganfall erlitten haben. Erst vor zwei Tagen wurde bekannt, dass der Komiker der ARD-Telenovela „Rote Rosen“ eine Gastrolle übernehmen würde. Doch nun mussten die Dreharbeiten kurzfristig unterbrochen werden.

Wie „Das Erste“ in einer Pressemitteilung erklärte, wurde er nach Angaben der Familie am Mittwochmittag (12.11.) in seinem Lüneburger Apartment mit dem Verdacht auf einen Schlaganfall behandelt. Er wurde daraufhin nach Hamburg gebracht, wo sich ihm vertraute Ärzte um ihn kümmern. Ein Produktionsmitarbeiter sagte gegenüber „t-online“: „Wir sind optimistisch, dass er bald wieder auf die Beine kommt. Natürlich hätten wir Karl Dall gerne in Zukunft mit an Bord. Doch aktuell ist es völlig aussichtslos, dass Karl Dall in diesem Zustand an der Produktion teilnehmen kann.“

Anfang der Woche stand Karl Dall erstmals in seiner „Rote Rosen“-Gastrolle des Altrockers Richie Sky vor der Kamera.

Foto: (c) ARD Das Erste / Nicole Manthey