Karl Dall als Rockstar Richie Sky in „Rote Rosen“

Karl Dall - Rote Rosen XVIII. StaffelAufregung in Lüneburg: Richie Sky (Karl Dall), internationaler Rockstar und Sohn der Stadt, ist zu Besuch bei Hannes (Claus Dieter Clausnitzer), seinem Band-Kumpel aus alten Tagen. Beide haben damals mit den „Rainy Birds“ gerockt. Während Hannes dann als Schuhmacher „bei seinen Leisten“ blieb, zog es Richie Sky – eigentlich Rüdiger Sikorsky – in die Welt der Musik. Nach der Auflösung der „Rainy Birds“ verfolgte er dieses Ziel beständig weiter, erlernt mehrere Instrumente und spielte in diversen Bands Deutschlands, später Europas und weltweit. Seine Beharrlichkeit zahlte sich aus.

Im Laufe der Jahre etablierte er sich als erfolgreicher Musikproduzent in L.A., arbeitete mit allen Größen der Branche zusammen und legte sich seinen Künstlernamen zu. Zeit für Familie blieb dabei kaum, so dass Richie von einer Affäre in die nächste schlitterte.

Richie hat seine Passion gefunden und genießt den internationalen Erfolg in der Musikbranche. Dabei verliert er manchmal den Blick auf die Realität seiner Mitmenschen und hebt etwas ab. Er ist es gewohnt, zu bekommen, was er will und weiß, dass er als Promi etwas darstellt. Das lässt er andere gern wissen und amüsiert oder nervt sie manchmal mit seinem doch recht eigenwilligen Humor – was Hannes mal kurz ins Gefängnis bringt. Doch tief im Innersten ist Richie ein ehrlicher norddeutscher Jung geblieben, der das Herz am rechten Fleck hat und sich als guter, bodenständiger und verlässlicher Freund erweisen kann.

Zu sehen ist Karl Dall ab Mitte Januar 2021 in 15 Folgen „Rote Rosen“ im Ersten.

Foto: (c) ARD Das Erste / Nicole Manthey